Homepage von Prof. Dr. Günter Scholdt
Homepage von Prof. Dr. Günter Scholdt

Monographien:

  • Der Fall Norbert Jacques. Über Rang und Niedergang eines Erzählers (1880-1954), Stuttgart: Heinz 1976
  • (mit Dirk Walter): Stundenblätter „Hauptmann von Köpenick", Stuttgart: Klett 1979
  • Stundenblätter „Deutschland nach 1945", Stuttgart: Klett 1981
  • Gustav Regler 1898-1963, Saarländer-Weltbürger. Katalog zur Ausstellung, Lebach: Hempel 1988
  • Autoren über Hitler. Deutschsprachige Schriftsteller 1919-1945 und ihr Bild vom „Führer", Bonn: Bouvier 1993
  • (mit Dirk Walter): Saarländische Autoren - Saarländische Themen. (Saarländische Beiträge zur pädagogischen Praxis, Heft 24 der Schriftenreihe des Landesinstituts für Pädagogik und Medien), Saarbrücken:LPM 1995
  • Grenze und Region. Literatur und Literaturgeschichte im Grenzraum Saarland-Lothringen-Luxemburg-Elsaß seit 1871, Blieskastel: Gollenstein 1996
  • Gustav Regler. Odysseus im Labyrinth der Ideologien. Eine Biographie in Dokumenten. (Schriften der saarländischen Universitäts- und Landesbibliothek, Bd. 4), St. Ingbert: Röhrig Universitätsverlag 1998.
  • Zehn Jahre Literaturarchiv Saar-Lor-Lux-Elsass. (Schriften der saarländischen Universitäts- und Landesbibliothek, Bd. 10), St. Ingbert: Röhrig Universitätsverlag 2006.
  • Das konservative Prinzip, Schnellroda 2011, (2. Auflage 2013).
  • Vergesst Broder! Sind wir immer noch Antisemiten? Schnellroda 2013.
  • Die große Autorenschlacht. Weimars Literaten streiten über den Ersten Weltkrieg. (Berliner Schriften zur Ideologienkunde, Bd. 5), Schnellroda: Institut für Staatspolitik 2015.
  • Literarische Musterung. Warum wir Kohlhaas, Don Quijote und andere Klassiker neu lesen müssen, Schnellroda 2017

Editionen:

  • (mit Uwe Grund und Ralph Schock): Gustav Regler - Dokumente und Analysen. Tagebuch 1940 und Werkinterpretationen, FS f. Gerhard Schmidt-Henkel, Saarbrücken: SDV 1985
  • Norbert Jacques / Fritz Lang: „Dr. Mabuse, der Spieler“. Roman - Film -
    Dokumente, St. Ingbert: Röhrig Universitätsverlag 1987
  • (mit Uwe Grund): Literatur an der Grenze. Der Raum Saarland-Lothringen-Luxemburg-Elsaß als Problem der Literaturgeschichtsschreibung, FS f. Gerhard Schmidt-Henkel, Saarbrücken: SDV 1992
  • (mit Michael Farin): Dr. Mabuse - Medium des Bösen, 3 Bde., Hamburg: Rogner & Bernhard 1994
    • Bd.1: Norbert Jacques, Dr. Mabuse, der Spieler. Roman. Mit einem Dossier zum Film von Fritz Lang, Zeichnungen von Theo Matejko, Filmbildern und faksimilierten Werbemitteln der Zeit und einem Essay von Günter Scholdt
    • Bd.2: Norbert Jacques, Mabuses Kolonie. Drei Romane. Ingenieur Mars. Mabuses Kolonie. Chemiker Null. Mit einem biographischen Essay von Günter Scholdt
    • Bd.3: Norbert Jacques, Das Testament des Dr. Mabuse. Mit dem Briefwechsel Norbert Jacques / Thea von Harbou / Fritz Lang und Aussagen Fritz Langs zu seinen Mabuse-Filmen, mit Essays von Elisabeth Bronfen, Michael Farin, Fritz Göttler, Hans Schmid und Georges Sturm sowie Filmbildern und einer  Bibliographie / Filmographie Neuauflage: Reinbek: Rowohlt Bd. 1: 1996, Bd. 2/3: 1997
  • (Gesamtherausgeber mit Gerhard Schmidt-Henkel, Ralph Schock und Hermann Gätje): Gustav Regler. Werke, (bisher erschienen: Bd. 1-11, 13.1), Basel/Frankfurt/M.: Stroemfeld 1994ff.
  • (mit Hermann Gätje): Gustav Regler. Werke, Bd. 6: Sohn aus Niemandsland. Tagebücher 1940-1943, Basel/Frankfurt/M.: Stroemfeld 1994
  • Norbert Jacques: Leidenschaft. Ein Schiller-Roman, Blieskastel: Gollenstein 2001
  • Ruhrtiger, Locarno-Engel und rote Matrosen. Gustav Regler - Seine Beiträge als Journalist in Nürnberg 1926-1928/30 (Schriften der Universitätsbibliothek Eichstätt: Bd. 50, hg. v. Hermann Holzbauer), St. Ingbert: Röhrig Universitätsverlag 2002
  • Zwischen Welt und Winkel. Alfred Guldens Werk- und Lesebuch. (Schriften der saarländischen Universitäts- und Landesbibliothek, Bd. 8), St. Ingbert: Röhrig Universitätsverlag 2004
  • (mit Hermann Gätje, Germaine Goetzinger, Gast Mannes): Norbert Jacques. Mit Lust gelebt. Roman meines Lebens. Kommentierte, illustrierte und wesentlich erweiterte Neuausgabe (Schriften der saarländischen Universitäts- und Landesbibliothek, Bd. 9), St. Ingbert: Röhrig Universitätsverlag 2004
  • Adrienne Thomas. Aufzeichnungen aus dem Ersten Weltkrieg. Ein Tagebuch. (Selbstzeugnisse der Neuzeit, Bd. 14, hg. v. Alf Lüdtke, Hans Medick, Jan Peters, Claudia Ulbrich und Winfried Schulze), Köln: Böhlau 2004
  • (Projektteam mit Torsten Mergen, Ruth Rospert, Dirk Walter): Literaturarchiv und Schule. Handbuch für (außer-)schulisches Lernen, Saarbrücken 2011
  • (mit Ralph Schock): Gustav Regler. Werke, Bd. 13.1: Briefe I: 1915-1940, Basel/Frankfurt/M.: Stroemfeld 2013
  • (Bd. 1-11 mit Hermann Gätje): Sammlung Bücherturm(alle St. Ingbert: Röhrig Universitätsverlag)
    • Bd. 1: Heinrich Kraus. Poetische Haltestellen. Eine Auswahl der Lyrik aus vier Jahrzehnten, 2002
    • Bd. 2: Alfred Petto. Die Mädchen auf der Piazza. Roman und Auszüge aus dem italienischen Kriegstagebuch 1944, 2003
    • Bd. 3: Anton Betzner. Basalt. Roman, 2003
    • Bd. 4: Alfred Gulden. Dreimal Amerika, 2004
    • Bd. 5: André Weckmann. Wie die Würfel fallen. Roman und Werkschau, 2004
    • Bd. 6: Liesbet Dill. Virago. Roman aus dem Saargebiet, 2005
    • Bd. 7: Roland Stigulinszky. „Scherz, Satire, Ironie und tiefere Bedeutung“. Werkauswahl aus 60 Jahren, 2006
    • Bd. 8: Morand Claden/ Eduard Reinacher/ Oskar Wöhrle. Das Drei-Elsässer-Buch. 2007
    • Bd. 9: Adrienne Thomas. Die Katrin wird Soldat und Anderes aus Lothringen,2008
    • Bd. 10: Zwischenland! Ausguckland! Literarische Kurzprosa aus Luxemburg, hg. v. Germaine Goetzinger u. Gast Mannes, 2009
    • Bd. 11: Heinz Dieckmann. Narrenschaukel, hg. v. Hermann Gätje, 2011
    • Bd. 12: Aus fünf Kontinenten. Literarische Bilanz eines Weltenbummlers, 2012
    • Bd. 13: Stimmen aus dem Saarstaat. Zehn Autoren spiegeln das erste Nachkriegsjahrzehnt, hg. mit Erich Baunach, 2015
    • Bd. 14: Von Bitche nach Thionville. Lothringische Mundartdichtung der Gegenwart, hg. v. Hervé Atamaniuk und Günter Scholdt, 2016
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Günter Scholdt