Homepage von Prof. Dr. Günter Scholdt
Homepage von Prof. Dr. Günter Scholdt

Sonstige Presseartikel:

 

  • Der Autor, der Dr. Mabuse erfand. Norbert Jacques, Globetrotter aus Luxemburg ‒ Zum 25. Todestag. In: Saarbrücker Zeitung, 16.7.1979
  • „Do druff..." Wie ein Hobby-Hit zur Saar-Hymne wird. In: Saarbrücker Zeitung, 14.1.1984
  • Ein Mann der Extreme ‒ im Leben und in der Kunst. Zum Auftakt der Gustav-Regler-Gesamtausgabe. In: Saarbrücker Zeitung,19.3.1992
  • Kassandra war einäugig. Das Hitler-Bild deutschsprachiger Schriftsteller. In: Süddeutsche Zeitung (SZ am Wochenende, Feuilleton-Beilage Nr. 180), 7./8.8.1993
  • Einem Dennoch-Zuversichtlichen viel Glück. Begleiter und Förderer des Saar-Literaturlebens: Hans Bernhard Schiff wird 80 Jahre alt. In: Saarbrücker Zeitung, 20.3.1995
  • Verkappter Romantiker. Zum Tode des Schriftstellers Hans Bernhard Schiff. In: Saarbrücker Zeitung, 17.9.1996
  • „E Dichter, der isch gar iwel dran". Ein Geburtstagsgruß an Heinrich Kraus, der mehr als nur ein saarländischer Mundartdichter ist. In: Saarbrücker Zeitung, 8./9.6.2002
  • Die preußische Tugend der Zuverlässigkeit. In: Preußische Allgemeine Zeitung 17.9.2011
  • „Geiz ist geil?" Nein danke! In: Preußische Allgemeine Zeitung 24.3.2012
  • Sommermärchen 1914. In: Junge Freiheit 8.8.2014
  • Im Auftrag der geistigen Mobilmachung. In: Junge Freiheit 12.12.2014
  • Zur Lage der Geschichtswissenschaft. Kumpane des bloß Korrekten.
    In: Junge Freiheit 13.2.2015
  • "... und Elend, unermeßbar, steigt herauf". Die Vertreter der Inneren Emigration im Nationalsozialismus im Strudel des Finis Germaniae 1945. In: Junge Freiheit 24.4.2015
  • Max Frisch, der Prophet. Literaturwissenschaft aktuell: Biedermänner und -frauen geraten mit ihrer "Refugees welcome"-Trunkenheit zum Brandstifter. In: Junge Freiheit 27.11.2015
  • Zum Begriff des Populismus. Lackmustest der Demokratie. In: Junge Freiheit 23.9.2016
  • Ein Rebell, der seine Hoffnungen und Würde nicht begräbt. Kann man Haltung essen? Gabriel García Márquez' Roman "Der Oberst hat niemand, der ihm schreibt" und die heutige politisch-geistige Lage. In: Junge Freiheit 28.10.2016
  • Natürlicher Gegner der Postdemokraten. In: Preußische Allgemeine Zeitung 4.11.2016
  • Rhinozerisierung schreitet voran. Literaturwissenschaft: Die verblüffende Aktualität der Politparabel "Die Nashörner" von Eugène Ionesco. In: Junge Freiheit 5.5.2017
  • Aversion gegen Bevormundung. Und also unterscheidet sich/Der Freie von dem  Knecht: Zum 200. Geburtstag von Theodor Storm. In: Junge Freiheit 8.9.2017
  • "Fahrt ihr auch ohne Wiederkehr". Vor hundert Jahren fiel der Lyriker Walter Flex / Sein Œuvre erschließt sich heute nur noch wenigen. In: Junge Freiheit 13.10.2017
  • Grantlertum gegen Gesinnungsdressur. Ein preußisches Loblied auf Österreich? Das ist heuer, nach den Wahlen, absolut angebracht. In: Preußische Allgemeine Zeitung 20.10.2017
  • Unter dem Vorwand von Vielfalt und Toleranz. Gewalt, Vandalismus, Meinungsdiktatur - Die Frankfurter Buchmesse wurde zur Skandalveranstaltung - Ein Augenzeugenbericht. In: Preußische Allgemeine Zeitung 27.10.2017
  • Von der Utopie des einfachen Lebens. Heimatliteratur: Zur Erinnerung an den österreichischen Schriftsteller und Lyriker Peter Rosegger. In: Junge Freiheit 27.7./3.8.2018
  • Entnationalisiertes Nationalteam. "Die Mannschaft" dient als Instrument, die Integrationslüge besonders zuckrig und massenwirksam zu verbreiten.
    In: Preußische Allgemeine Zeitung 22.6.2018
  • Gegen die Gleichmacherei der Allzuvielen. Das lyrische Werk Stefan Georges: Es bleibt weit mehr als nur die Kleinschreibung. In: Junge Freiheit 6.7.2018
  • Ein leidender Glückssucher. Vom kleinen Mann und großen Autor Hans Fallada: Eine Erinnerung zum 125. Geburtstag. In: Junge Freiheit 20.7.2018
  • Deutschland verfällt. Wir leben im Zeitalter des Betrugs und der Postdemokratie. In: Preußische Allgemeine Zeitung 24.8.2018
  • Die geistige Aufkündigung der Solidarität. Am Ende des Ersten Weltkrieges ersetzte ein Selbstekel bei vielen deutschen Schriftstellern die vorherige Begeisterung des August 1914. In: Junge Freiheit 7.9.2018
  • Chemnitz als postdemokratische Lebensform. Der "Kampf gegen Rechts" nach immigrationsbedingten Verbrechen folgt einem aufreizend primitiven Reaktionsschema. In: Preußische Allgemeine Zeitung 21.9.2018
  • Maaßen-Dämmerung. In: Preußische Allgemeine Zeitung 28.9.2018
  • Merkel war's. In: Preußische Allgemeine Zeitung 2.11.2018
  • Das Fußvolk zum Schweigen ermahnt. Minderwertige Meinungen? Eine Antwort auf Simon Strauß' Fürsprache der Autorität. In: Junge Freiheit 30.11.2018
  • Von der "Schönheit" des Denunzierens. Linksradikale Gruppe bläst im Internet offen zur persönlichen Hatz auf "Gesinnungskranke". In: Preußische Allgemeine Zeitung 21.12.2018
  • Akademische Denkspiele. Julian Nida-Rümelin wagt beim Thema Migration den realistischen Blick. In: Junge Freiheit 11.1.2019
  • Regieren leicht gemacht. In: Preußische Allgemeine Zeitung 25.1.2019
  • Fahrt mehr Bahn! Abenteuer Schiene: Erfahrungsbericht eines gebeutelten Passagiers der Deutschen Bahn. In: Preußische Allgemeine Zeitung 8.2.2019
  • Es ist ein Skandal. Grundgesetz und Verfassungswirklichkeit.
    In: Junge Freiheit 5.7.2019

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Günter Scholdt